Naturkäserei Tegernsee

Wir sind mal wieder am Tegernsee und haben es uns samt Familienanhang in einer schnuckeligen Ferienwohnung gemütlich gemacht. Neben Lesen, Faulenzen, dem Beobachten von dicken Regentropfen und dem Basteln von PowerPoint-Präsentationen *seufz* stand auch eine Führung in der Naturkäserei Tegernsee auf dem Programm. Ich war schon einmal da, habe Euch diesen Besuch bislang aber leider vorenthalten. Heute hole ich es bei einem frischen Glas Milch nach.

Anlieferung der Heumilch an der Naturkäserei Tegernsee

Pic: © Naturkäserei Tegernseer Land eG

Da wir zum zweiten Mal an einer der Führungen teilgenommen haben und die Erinnerung an die letzte noch keine sechs Stunden alt ist, kann ich Euch auch an der Entstehungsgeschichte der Naturkäserei Tegernseer Land teilhaben lassen. Ihr wisst, bastelt man eine Geschichte um die Produkte, ist es um mich geschehen. Und in diesem Fall mussten sich keine Marketingstrategen angestrengt etwas ausdenken, sie stimmt sogar:

Wir schreiben das Jahr 2006, die Milchpreise waren mit 0,25€ im Keller und ein paar Menschen am Tegernsee setzten sich zusammen, um sich zu überlegen, was man dagegen tun könnte. Die Idee war, aus Heumilch regionale Produkte zu schaffen und diese selbst zu vermarkten. Herausgekommen ist die Naturkäserei Tegernsee. 21 Milchbauern aus der Region haben sich  zusammengeschlossen, ihre Verträge bei den Molkereien gekündigt und eine Genossenschaft gegründet. Nach einem Jahr testen, hatte man auch die richtige Rezeptur für den Käse gefunden: Neben der tagesfrischen Heumilch, dem Natur-Lab und den Milchsäurebakterien kam griechisches Meersalz für die Herstellung der Lake zum Einsatz und je nach Sorte auch noch Kräuter und Gewürze.

Ohne das geht es nicht: Das Heu.

2010 startete die Produktion in der frisch gebauten Käserei, in der zusätzlich noch ein Verkaufsladen, ein „Brotzeitstüberl“ und eine Schaukäserei untergebracht wurden.

Einer der Reiferäume der Naturkäserei Tegernsee

Dank der Franzosen dürfen die Käselaibe auf Holzbrettern vor sich hinreifen und nicht auf elendigen Kunststoffbrettern, wie die EU es eigentlich durchsetzen wollte. Schmeckt besser und sieht ja auch viel schöner aus.

Naturkäserei Tegernsee

Genug der Geschichte, kommen wir zum Käse und der so genannten weißen Linie, zu der u.a. Joghurt und Topfen (für die Nicht-Bayern unter uns: das ist Quark, habe ich mich vor langer Zeit auch mal ergooglen müssen) zählen. Die nette Dame, die uns durch die Schaukäserei geführt hat, hat uns vor der Probe noch gewarnt:

Überlegt Euch gut, ob Ihr diesen Joghurt probieren wollt, danach schmeckt Euch das Zeug aus dem Supermarkt nicht mehr.

Wir waren mutig, haben probiert und ich kann Euch sagen, der Supermarkt-Joghurt wird es in Zukunft wohl sehr schwer mit uns haben. Mit dem Käse ergeht es uns ähnlich: Köstlich! Mein Favorit ist die Sorte „Wallberger Kräuter“.

Wir haben im Laden eine große Schmankerltüte erstanden und werden den Samstag mit einer ordentlichen Brotzeit ausklingen lassen.

Habt es schön und genießt den Sonntag!

Naturkäserei TegernseerLand e.G.
Ort: Reißenbichlweg 1, D-83708 Kreuth am Tegernsee
Online: www.naturkaeserei.de
Online-Shop: www.leckerisstes.de/naturkaeserei-tegernseer-land

Advertisements

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s