Ich backs mir: Warmer französischer Apfelkuchen

Es ist das erste Rezept, welches sich in meinem kleinen schwarzen Büchlein finden lässt: Der warme französische Apfelkuchen. Der einfachste und leckerste, den ich kenne und den ich erst im letzten Jahr wiederentdeckt und dem Monsieur vorgestellt habe. Er war hin und weg. Und ihm habt Ihr es auch zu verdanken, dass es ihn heute gibt und mein Beitrag zur #ichbacksmir-Apfelkuchensause vom tastesheriff ist.

Warmer französischer Apfelkuchen

Warmer französischer Apfelkuchen

Zutaten
800 g Äpfel
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
150g Mehl
5 Eßl. Öl
1/4 l Milch

Zubereitung
Die Äpfel zuerst schälen, in Scheiben schneiden und in einer feuerfeste Form geben. Den Zucker und das Päckchen Vanillezucker mischen und über die Äpfel streuen.

Eier, Mehl, Öl und Milch zu einem flüssigen Teig rühren und über die Äpfel gießen.

Jetzt die Form in den Ofen schieben und alles bei 200° (Umluft) 45 Minuten backen. Nach 25 Minuten einen Blick riskieren, wird der Kuchen zu dunkel mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und ganz leicht abkühlen lassen. Vor dem Servieren noch mit Puderzucker und Mandelplättchen bestreuen und warm mit einer großen Portion Vanilleeis oder frisch geschlagener Sahne genießen.

Habt es schön und genießt den sonnigen Herbstsonntag!

Advertisements

6 Gedanken zu “Ich backs mir: Warmer französischer Apfelkuchen

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s