Mini-Stollen: Mit einem Haps sind sie im Mund

Um das Backen von Stollen habe ich immer einen riesengroßen Bogen gemacht, viel zu kompliziert und zu aufwendig. Dann ist mir im richtigen Moment  das Rezept für Ministollen in die Hände gefallen. Voilà, so schwer ist es nicht. Ein bisschen aufwendig, weil man sich auch um die kleine Variante etwas kümmern und mit Butter einpinseln muss. Der Aufwand lohnt sich.

Ministollen mit Chilifäden

Zutaten

100g gehackte Mandeln
175g Butter
80g Rosinen
50 ml Rum oder Orangensaft
1 Vanilleschote
275g Mehl
60 ml Milch
30g frische Hefe
50g feinen Zucker
Salz
60g Orangeat
50g Marzipan
40g Puderzucker

Zubereitung

Einen Tag vor dem Backen die Rosinen fein hacken und im warmen Rum oder Orangensaft einweichen.

Weiter geht es am nächsten Tag: Die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen. 125 g Butter schmelzen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herausschaben.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit der Hand eine Mulde hineindrücken. Die Milch leicht erwärmen. Hefe in die Mulde bröckeln, mit Milch, Zucker, Vanillemark und etwas Mehl vom Rand her verrühren. An einem warmen Ort zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Alles mit der geschmolzenen Butter und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Orangeat fein hacken und das Marzipan klein würfeln. Mandeln, Rosinen, Orangeat und Marzipan unter den Teig kneten. Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 190°Grad (Umluft) vorheizen. Den Teig in etwas 15 g schwere Portionen teilen und diese in kleine Stollen formen. Klappt hervorragend mit einer Digitalwaage.

Die Stollen mit etwas Abstand zueinander auf mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen. Wieder 15 Minuten zugedeckt gehen lassen. Nacheinander auf mittlerer Schiene 10 bis 12 Minuten hellbraun backen.

Die restliche Butter schmelzen, die Stollen aus dem Ofen holen und direkt danach mit der Butter bepinseln. Nach 15 Minuten erneut bepinseln und sofort in Puderzucker wälzen.

Die abgekühlten Stollen in eine Dose geben. Sie halten sich dann ungefähr vier Wochen, wenn Ihr sie nicht vorher schon gegessen habt.

Tipp: Die ausgeschabte Vanilleschote könnt Ihr noch in ein Glas mit Zucker zum Aromatisieren geben.

Advertisements

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s