Buchhandlung lost weekend in der Schellingstraße

Letzte Woche habe ich dank Claudia einen kurzen Abstecher auf die Eröffnungsparty der neuen Buchhandlung „lost weekend“ in der Schellingstraße gemacht. Die Eröffnungsrede endete mit den Worten „Sie können uns unterstützen, indem Sie viel trinken oder viel lesen.“  Etwas, das mit so einem Satz eröffnet wird, muss funktionieren.

Buchhandlung Lost Weekend Schellingstraße

Vor ein paar Wochen sind wir sonntags noch an den ehemaligen Räumen der Universitätsbuchhandlung Frank vorbeigestiefelt und haben uns gefragt, was dort entstehen mag. Drinnen waren schon Holztische und -stühle zu sehen, die allerdings eher nach Baustellenkantine als nach Buchhandlung aussahen. Die Stühle und Tische stehen immer noch und ich frage mich, wie sie in ein paar Monaten aussehen werden, wenn dort hunderte von Studenten ihre Kaffeetassen aus dem integrierten veganen Coffeshop abgestellt haben.

lost weekend Schellingstraße München

Das tut dem Konzept natürlich keinen Abbruch: lost weekend hat sich spezialisiert auf 33 Meter Reclam-Büchlein und ein kleines und feines Angebot an Literatur. An dem Abend waren schon ein paar schöne Leseschätzchen dabei.

Buchhandlung Lost Weekend

Wer also mal in der Nähe ist: Unbedingt reingucken und bei einem gerade dort gekauften Buch einen Kaffee trinken.

Buchhandlung lost weekend
Schellingstr. 3
80799 München

60er Jahre Flair in der Speicherstadt

Zwischenstation in Hamburg: Eine kleine Zeitreise in die 60er Jahre. Eine Nacht und ein Morgen im Ameron Hotel in der Speicherstadt.

Eingang vom Ameron Hotel Speicherstadt

In der Ecke der Lobby könnte der junge Helmut Schmidt, mit Freunden diskutierend, sitzen. Um sich herum Rauchwolken der Zigaretten.

Zimmer im Ameron Hotel Speicherstadt

Die Zimmer verzaubern in einem Look der 60er Jahre. Viel Holz, Leder, schöne Lampen und zu Hamburg passende Bilder, schaffen ein gemütliches Ambiente. Einziges Manko ist die Größe der Zimmer, die hätte ich in der Preiskategorie doch größer erwartet.

Zimmer im Ameron Hotel Speicherstadt

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich in einem Hotelzimmer das letzte Mal ein Telefon benutzt habe. Es macht sich aber auch ganz wunderbar als Zimmerdeko. In diesem Fall handelt es sich um das Exemplar Vintage von Swissvoice.

Ameron Hotel Speicherstadt: Arbeitsplatz

Wenn Ihr also mal wieder in Hamburg seid, guckt Euch das Ameron auf jeden Fall mal an.

Hotel: AMERON Hotel Speicherstadt Hamburg
Ort: Am Sandtorkai 4, 20457 Hamburg
Online: www.hotel-speicherstadt.de

Am Wochenende ist Zimtschnecken-Zeit

Dieses Wochenende bin ich aufs Land gefahren und genieße die letzten herbstlich warmen Sonnenstrahlen. Mit Gummistiefeln und meiner neuen Lieblingsjacke gings ab in den Wald und beim Wirbeln durchs Laub habe ich plötzlich riesige Lust auf Zimtschnecken bekommen.

Welch ein Glück, dass meine Heimat nicht zu den Bundesländern gehört, die heute Feiertag haben. Mein Jieper konnte vollends gestillt werden und jetzt sitzen wir auf einem riesigen Berg von Zimtschnecken und überlegen, wenn wir noch alles einladen können.

Zimtschnecken

Zutaten
Teig
1 Päckchen Hefe (43g)
125 g geschmolzene Butter
500 ml warme Milch
140 g Zucker
eine Prise Meersalz
700 g Weizenmehl

Füllung
100 g weiche Butter
80 g Zucker
2 Esslöffel Zimt

Deko
1 Ei
Hagelzucker

Zubereitung
Zuerst lasst Ihr die Butter langsam schmelzen und erwärmt die Milch. Beides gebt Ihr in die Rührschüssel. Achtet darauf, dass die Mischung nicht zu warm ist, sonst gibt es Probleme mit der Hefe.

Die Hefe rührt Ihr jetzt in die warme Milch und die geschmolzene Butter ein, bis Ihr keine Hefekrümel mehr finden könnt. Jetzt Zucker, Salz und Mehl hinzugeben und alles zu einem Teig kneten.

Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen. Die Wartezeit könnt Ihr nutzen, um gemütlich einen Kaffee oder Tee zu schlürfen und nebenbei die Füllung anzumischen. Dafür die weiche Butter mit dem Zucker und dem Zimt mischen.

Den Teig in zwei Hälften teilen und einzeln auf einer bemehlten Fläche flach ausrollen. Die Füllung jeweils auf den beiden Hälften verteilen und zusammenrollen. Aus den Rollen ca. zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und diese mit genügend Abstand auf einem Backblech noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Die Zimtschnecken zum Schluss mit Ei bestreichen und Hagelzucker bestreuen. Jetzt geht’s ab in den Backofen: Bei 250°Grad (Umluft 220 C°) für 7 bis 10 Minuten backen lassen und warm genießen.

Lasst es Euch schmecken!

Apfel-Schinken-Quiche

Irgendwo habe ich mal gelesen, das Quiche ein Resteessen sei. Teig zubereiten und alle Reste, die der Kühlschrank hergibt, mit dazugeben. Angesichts der gähnenden Leere im Kühlschrank hätte es dieses Mal allerdings noch nicht einmal für ein Rührei gereicht. Also ging es vorher doch noch schnell in den Supermarkt.  Zugegeben, Apfel und Schinken in einer Kombi klingt etwas merkwürdig, schmeckt aber wirklich ganz großartig.

Apfel-Schinken-Quiche

Apfel-Schinken-Quiche

Zutaten

Quiche-Teig ( =Mürbeteig)

250 g Mehl
1/4 TL Salz
125 g weiche Butter
4 EL kaltes Wasser

Für den Belag
2 rote Zwiebeln
8 Scheiben Schinken (z.B. Pancetta)
2 große, saure Äpfel
4 Zweige Thymian
2 Eier
200 g Sahne
100 g Schmand
frische gemahlener Pfeffer
Salz
etwa 100 g Gorgonzola

Zubereitung
Das Mehl , das Salz, die Butter und vier EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolien wickeln und mindestens für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Den Schinken ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Den Thymian vorsichtig waschen, trockenschütteln und anschließend die Blättchen abzupfen.

In einer Pfanne 2 EL Butter zerlassen und den Schinken, die Zwiebeln und den Apfeln anschwitzen. Mit Pfeffer und der Hälfte des Thymians würzen und zur Seite stellen.

Die Eier mit der Sahne und dem Schmand in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft 160°C). Die Quicheform ordentlich einfetten. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in die Quicheform legen. Mit der Gabel einstechen.

Jetzt die angedünstete Apfel-Mischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen, den Gorgonzola in Krümeln darauf verteilen und die Eiersahne darübergeben. Mit dem restlichen Thymian bestreuen und auf der mittleren Schiene im Ofen in etwa 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und servieren.

Schmeckt warm und kalt. Dazu könnt Ihr noch einen grünen Salat und einen guten Weißwein kredenzen. Und dann solltet Ihr Euch noch unbedingt die Zeit nehmen, die vielen tollen #Ichbacksmir-Quiche-Rezepte bei Clara vom Tastesheriff anzugucken.

Steigenberger Leipzig: Grandhotel im alten Handelshof

Leipzig hat wunderschöne Häuser. Ein Gang durch die Innenstadt führt mich auch immer am Handelshof vorbei. Nicht nur, weil im Erdgeschoss des alten Messehauses eine L’Occitane Boutique ist. Auch, um sich nur das Gebäude anzugucken, in dem sich seit 2011 das Steigenberger Grandhotel Handelshof befindet.

Steigenberger Handelshof Leipzig: Zimmer

Zimmer im alten Handelshof.

Bei einem unserer letzten Besuche in Leipzig haben wir uns dort einquartiert. Das Gebäude ist nicht nur von außen, sondern auch von innen traumhaft schön. Ein großer Teil der alten Architektur scheint erhalten geblieben zu sein. Ich liebe das Treppenhaus.

Treppenhaus im Steigenberger Handelshof Leipzig

Verliebt ins Treppenhaus… ❤

Ein großer Lichthof, in dessen Mitte sich jetzt die Bar befindet, bildet den Mittelpunkt des Gebäudes und lädt abends zum Menschen beobachten und Cocktails schlürfen ein. Ich empfehle den Singapore Sling Raffles Style. Großartig!

Die Zimmer sind allesamt sehr elegant, für meinen Geschmack aber etwas zu dunkel eingerichtet. Wie es sich für ein 5* Haus gehört, natürlich tiptop. Der Aufdeckservice bringt einem noch eine Runde Schokolade und die Wetterkarte für den nächsten Tag vorbei. Das Bett ist so bequem, dass ich es gar nicht mehr verlasen wollte. Bei Bedarf kann man sich noch weitere Kissen in den verschiedensten Formen bringen lassen. Ich war ganz zufrieden mit dem vorhandenen.

Steigenberger Handelshof Leipzig: Zimmer

Zum Start in den Tag kann man sich mit der zimmereigenen Nespressomaschine schon den ersten Kaffee oder Tee selbst zubereiten und sich danach im Fitnessraum austoben. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Und wer will, kann anschließend noch eine Runde in die Sauna und es sich dann auf einem der Wasserbetten im Ruheraum bequem machen.

Steigenberger Handelshof Leipzig: Badezimmer

Bei dieser Art von Hotel geht man natürlich davon aus, dass alles stimmt. Trotzdem sind es immer die Menschen in dem Hotel, die es letztendlich zu einem angenehmen Ort machen. Das war hier der Fall. Das Personal strahlt eine außergewöhnliche Ruhe aus, die wir sehr gut gebrauchen konnten und genossen haben.

Steigenberger Hotel Leipzig: Zimmer mit Aussicht

Badezimmer mit Aussicht.

Die Lage hatte ich ja schon erwähnt: Das Hotel liegt in der Innenstadt in einer verkehrsberuhigten Zone und gehört zur „Grandhotel Collection“ von Steigenberger. Vom Bahnhof aus sind es zehn Minuten, die man gut zu Fuß gehen kann. Und wer mit dem Auto anreist, kann sein Auto entweder in die Tiefgarage fahren (lassen) oder den Parkplatz nebenan nutzen.

Hotel: Grandhotel Handelshof
Ort: Salzgäßchen 6, 04109 Leipzig
Online: www.steigenberger.com

Ich backs mir: Warmer französischer Apfelkuchen

Es ist das erste Rezept, welches sich in meinem kleinen schwarzen Büchlein finden lässt: Der warme französische Apfelkuchen. Der einfachste und leckerste, den ich kenne und den ich erst im letzten Jahr wiederentdeckt und dem Monsieur vorgestellt habe. Er war hin und weg. Und ihm habt Ihr es auch zu verdanken, dass es ihn heute gibt und mein Beitrag zur #ichbacksmir-Apfelkuchensause vom tastesheriff ist.

Warmer französischer Apfelkuchen

Warmer französischer Apfelkuchen

Zutaten
800 g Äpfel
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
150g Mehl
5 Eßl. Öl
1/4 l Milch

Zubereitung
Die Äpfel zuerst schälen, in Scheiben schneiden und in einer feuerfeste Form geben. Den Zucker und das Päckchen Vanillezucker mischen und über die Äpfel streuen.

Eier, Mehl, Öl und Milch zu einem flüssigen Teig rühren und über die Äpfel gießen.

Jetzt die Form in den Ofen schieben und alles bei 200° (Umluft) 45 Minuten backen. Nach 25 Minuten einen Blick riskieren, wird der Kuchen zu dunkel mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und ganz leicht abkühlen lassen. Vor dem Servieren noch mit Puderzucker und Mandelplättchen bestreuen und warm mit einer großen Portion Vanilleeis oder frisch geschlagener Sahne genießen.

Habt es schön und genießt den sonnigen Herbstsonntag!

Pflaumentarte mit Streuseln

In meiner Kindheit sind wir sonntagsnachmittags häufig zu meinen Großeltern gefahren. Wenn ich heute daran denke, dann denke ich auch an Pflaumenkuchen mit Streuseln und selbstgemachter Sahne. Auf Hefeteig hatte ich  keine Lust, deshalb müsst Ihr mit einer Pflaumentarte mit Streuseln vorlieb nehmen.

Pflaumentarte mit Streuseln

Um an die Pflaumen zu kommen, wurden wir früher mit einem Frontlader auf Pflückhöhe gefahren. Letzte Woche habe ich mich auf mein Fahrrad geschwungen und sie auf dem Elisabethmarkt gekauft. So ändern sich die Zeiten. Handentkernt sind sie trotzdem.

Pflaumentarte mit Streuseln

Zutaten

Für den Teig
250g Mehl
125 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
Trockene Erbsen zum Blindbacken

Für den Belag und die Streusel
750g Pflaumen
100g Mehl
50g Zucker
50g Butter
1 Prise Zimt

Zubereitung

Zuerst wird der Boden vorbereitet. Dazu das Mehl die Butter, den Zucker und das Ei schnell zu einem Teig verarbeiten. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig für die Tarteform ausrollen. Auch wenn der Teig sehr klebrig ist, übertreibt es mit dem Mehl nicht. Das muss so sein. Den Backofen inzwischen auf 190 Grad (Umluft 175 Grad) vorheizen.

Den Teig in die Form legen, am Rand etwas andrücken und den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Dann Backpapier auf den Teig legen und die trockenen Erbsen darauf legen. Den Teig mit den Erbsen auf dem Backpapier für 20 Minuten bei 190 Grad blindbacken.

Blindbacken mit trockenen Erbsen

Erbsen und Backpapier entfernen und den Tarteboden etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit werden die Pflaumen gewaschen und geviertelt und anschließend auf dem Tarteboden gelegt. Je mehr, desto besser.

Für die Streusel knetet ihr mit den Händen einfach das Mehl, den Zucker, den Zimt und die Butter zusammen und bestreut die Pflaumen damit. Jetzt schiebt Ihr die Pfaumentarte noch einmal für 30 Minuten bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze (185 Grad Umluft) in den Ofen.

Pflaumentarte mit Streuseln

Die Tarte schmeckt am besten, wenn sie noch lauwarm ist und auf ihr langsam eine Kugel Eis oder Sahne schmilzt. Mmmmhhhh…..!

Und mit der Pflaumentarte mit Streuseln nehme ich dann auch gleich an der „Ich backs mir-Aktion“ von Clara teil.

Leipzig: Motel One am Augustusplatz

Egg Chairs in Türkis, Bogenlampen und im Hintergrund flackert auf einem Flachbildschirm ein Kaminfeuer. An welches Hotel denkt Ihr jetzt?  Ihr solltet ein Motel One im Kopf haben. Das neueste Haus hat jetzt in Leipzig in der Nähe des Augustusplatz aufgemacht und ist damit Nummer zwei in der Stadt. Die beiden Häuser liegen quasi nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Wegen eines kurzfristigen Besuchs haben wir spontan in der neuesten Version eingecheckt.

Motel ONE Leipzig Augustenplatz

Mittlerweile habe ich schon ein paar Nächte in Motel Ones verbracht und bisher nie eine Enttäuschung erlebt. Die Zimmer sind klein, aber fein, das Bett bequem, die Regendusche ein Traum und es sieht alles auch noch ganz hübsch aus, kurz: Service, Design und Qualität sind für den Preis okay. Einziges Manko: Es sieht alles gleich aus. Ich behaupte, wenn man von Stadt zu Stadt immer in Motel Ones schläft, bekommt man irgendwann Schwierigkeiten, sich zu orientieren.

Motel ONE Leipzig Augustenplatz

Ich mag die Kette trotzdem. Manchmal ist es ja auch ganz gut, wenn man weiß, was einen erwartet. Bei Orientierungsschwierigkeiten kann ich ja im Notfall mein iPhone fragen, wo ich mich gerade befinde. Der Service an der Rezeption ist auch top. Erst recht, wenn man vergessen hat, zu Messezeiten ein Hotel zu buchen oder die Wohnungsübergabe spontan um einen Tag verschoben wird. Neben beruhigender Worte habe ich in den Tipp bekommen, um kurz nach 18 Uhr anzurufen. Meistens sei dann noch ein Zimmer frei. Bisher hat das immer gut geklappt.

Motel ONE Leipzig Augustenplatz

Lounge im Motel One Leipzig Augustusplatz.

motel-one-leipzig-augustenplatz

Das übliche Motel One Frühstücksbuffet wird am langen Tisch aufgebaut.

Lounge im Motel One Leipzig Augustusplatz.

Die Lounge im Motel One am Augustusplatz befindet sich im ersten Stock. Die Bar leider im Erdgeschoss.

Seit ein paar Jahren sieht man zumindest in den One Lounges, wo man sich befindet. Dort haben regionale Bezüge Einzug gehalten.

Lounge im Motel One Leipzig Augustenplatz.

Und seit letztem Jahr gibt es auch einen Concierge in gedruckter Form. Der Cityguide verrät die besten Tipps, aktuell in Berlin, Hamburg und in München.

Hotel: Motel One
Ort: Ritterstraße 4, 04109 Leipzig
Online: www.motel-one.com

Mhhhhh! Tofubolognese ohne Knoblauch

Ich liebe Mediatheken. Fernseh gucken, wann immer und was immer ich will. Bei einer meiner letzten Streifzüge ist mir Attilla Hildmann begegnet und zwar bei Kuttner plus Zwei. Das was von der Sendung hängen geblieben ist, war die Tofubolognese. Ich muss an dem Abend echt ziemlichen Hunger gehabt haben. Beim letzten Buchandelsbesuch ist mir dann das Buch „Vegan für Fun“ ins Auge gesprungen. Gesehen. Gekauft. Und tatsächlich auch daraus gekocht.

Tofubolognese ohne Knoblauch

Es hat sich gelohnt. Allein nur wegen des einen Rezepts „Attillas Spaghetti Tofubolognese“, das sich sicherlich auch in den Weiten des Netzes finden lässt. Bei meiner Schwäche für Kochbücher ist mir das aber vollkommen schnuppe. Ich habe das Rezept ganz leicht angepasst und da Knoblauch und ich nicht ganz so gut zusammenpassen, diesen auch gleich weggelassen. Hier also die Tofubolognese, ganz ohne Knoblauch und gerade deswegen auch superlecker.

Zutaten für 4 Portionen

500 g Tofu (Ich nehme Rauchtofu)
2 Zwiebeln
75 ml Olivenöl
8 EL Tomatenmark
300 ml trockener Rotwein
300 g passierte Tomaten (ORO di parma Pizzasauce eignet sich auch super)
2 TL Agavendicksaft
2 TL getrockneter Oregano (oder FreeStyle Dosierung)
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz
1 Bund Basilikum

Zubereitung

Den Tofu gut mit einer Gabel zerbröseln. Die Zwiebeln schälen und klein hacken. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den zerbröselten Tofu darin ca. 5 Minuten unter häufigen Rühren anbraten. Ganz wichtig. So bekommt er nämlich eine wirklich gute Konsistenz.

Nach den fünf Minuten die Zwiebeln hinzufügen und zwei Minuten weiterbraten. Das Tomatenmark dazugeben und unter Rühren anschwitzen. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und vier Minuten einkochen lassen.

Die passierten Tomaten, den Agavendicksaft und Oregano hinzufügen, drei Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den gewaschenen Basilikum grob hacken und in die Sauce rühren.

In der Zwischenzeit habt Ihr sicher auch schon die Nudeln gekocht und könnt mit dem Essen loslegen. Guten Appetit!

Sommer ahoi! Sommerlicher Beerenkuchen mit Joghurt

Draußen ist es heiß und wir brauchen neben der flüssigen Erfrischung unbedingt auch eine Erfrischung in Form eines Kuchens. Der perfekte Zeitpunkt für den sommerlichen Beerenkuchen. Eine Runde frische Früchte, eingebettet in einer Joghurtcreme auf einem feinen Teig. Schnell zuzubereiten und noch besser mitzunehmen.

Sommerlicher Beerenkuchen mit Joghurt Immer wenn im Sommer zu irgendwelchen Festivitäten etwas mitzubringen ist, dann steht der Kuchen ganz oben auf der Liste. Er war auch einer der, den ich als erstens gebacken habe, als ich nach den backofenlosen Studentenwohnungen in eine WG mit Backofen gezogen bin. Ab dem Zeitpunkt war ich für das Backen und die anderen für das Kochen zuständig. Eine Arbeitsteilung, die noch heute aktuell ist.

Jetzt wird es aber Zeit fürs Rezept, mit dem ich ganz knapp auch noch an der wunderbaren Ich backs mir Aktion von Clara teilnehme.

Sommerlicher Beerenkuchen mit Joghurt

Zutaten

75 g Butter
2 Eier
100 g Zucker
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 EL Sahne
1 EL Himbeergelee

1/2 unbehandelte Zitrone
3 Blatt Gelatine
250 g Joghurt (1,5 % Fett)
50 g Puderzucker
100 g Sahne
400 g gemischte Beeren (z. B. Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren)
200 ml roter Fruchtsaft

1 EL Zucker
1 Päckchen klarer Tortenguss
2 EL gehackte Pistazien

Fett und Mehl für das Blech

Zubereitung

Zuerst die Springform (Ø26cm) fetten und dünn mit Mehl bestäuben. Die Butter zerlassen, abkühlen lassen. Den Backofen schon mal auf 175° (Mitte, Umluft 160°) vorheizen.

Anschließend die zwei Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und unter die Eier-Zuckermischung rühren. Einen EL Sahne und die flüssige Butter unterziehen und den Teig gleichmäßig in der Backform verteilen. Im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) in 25 Min. goldbraun backen.

Den Kuchen abkühlen lassen, das Gelee glatt rühren und den Kuchen damit bestreichen. Wenn Ihr keinen Himbeergelee habt, dann könnt Ihr auch anderen Gelee nehmen. Jetzt den Kuchen zur Seite stellen und ordentlich abkühlen lassen.

Für den Joghurt-Sahne Belag die Zitrone waschen und die Schale abreiben. Aus einer Häfte den Saft auspressen. Die andere Hälfte braucht Ihr nicht mehr. Die drei Blatt Gelatine fünf Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und mit 2 EL Joghurt bei geringer (!) Hitze erwärmen, bis sich die Gelatine löst.

Den Zitronensaft und die -schale mit dem Puderzucker und dem restlichen Joghurt verrühren. 3 EL in die Gelatinemasse rühren und diese dann in die Joghurtcreme geben und ordentlich verrühren. Die Masse in den Kühlschrank stellen.

Jetzt die Sahne steif schlagen und wenn die Joghurtmasse zu gelieren beginnt, im Kühlschrank dauert das ca. 10 Minuten, die Sahne löffelweise unter die Joghurtmasse heben. Die Creme auf den Kuchen verstreichen und die fertig gewaschenen und verlesenen Beeren auf den Kuchen geben (Aufgetaute Tiefkühlbeeren gehen auch).  Den Tortenguss nach Packunsanleitung mit dem Fruchtsaft zubereiten und auf die Beergen geben.

Zum Abschluss die Pistazien auf den Kuchen streuen und den Kuchen mindestens vier Stunden in den Kühlschrank geben.

Ihr könnt den sommerlichen Beerenkuchen auch schon gut am Vortag vorbereiten. Wenn Ihr mehr braucht, dann eignet er sich auch super als Blechkuchen. Dann verdoppelt Ihr die Mengen einfach.

Wenn Ihr die Backblech-Variante macht, dann schickt mir doch bitte ein Foto vom Backblech im Kühlschrank. Ich bin immer noch auf der Suche nach dem perfekten Kühlschrank-Winkel.